Bearbeitungszentrum mit 4 CNC-gesteuerten Achsen für die Bearbeitung von Stäben oder Stücken aus Aluminium, PVC und allgemeinen Leichtmetalllegierungen und aus Stahl bis zu 2 mm.

Die Maschine kann im Einstück- oder Mehrstück Maschinemodus arbeiten, mit einem einzigen Bearbeitungsbereich für Stäbe bis zu 7 m Länge. Die Version COMET X6 HP erlaubt den Pendelbetrieb mit zwei unabhängigen Arbeitsbereichen, mit 2 zusätzlichen Achsen zum Positionieren der Spanneinrichtungen und der Referenzanschläge erlaubt sie den Betrieb im dynamischen Pendelmodus und nimmt dabei die Positionierung der Spanneinrichtungen in verdeckten Zeit vor.

Jedes Modell verfügt über ein Werkzeugmagazin mit 10 Plätzen auf dem Schlitten der X-Achse, auf dem ein Winkelkopf und ein Scheibenfräser für die 5-Seiten-Bearbeitungen am Werkstück untergebracht werden können. Die 4. CNC-Achse ermöglicht eine kontinuierliche Drehung der Frässpindel von 0° bis 180°, um Bearbeitungen am Umfang des Profils auszuführen.

Außerdem ist eine bewegliche Arbeitsebene vorhanden, das das Be- und Entladen des Stücks erleichtert und den bearbeitbaren Querschnitt beachtlich vergrößert.

Technische Daten arrow_drop_down
ACHSEN-VERFAHRWEGE 
X-ACHSE (längs) (mm)
7.970
X-ACHSE (längs) (dynamische Pendelversion) (mm)
7.600
Y-ACHSE (quer) (mm)
420
Z-ACHSE (vertikal) (mm)
430
A-ACHSE (Frässpindelrotation)
0° ÷ +180°
H-ACHSE (Positionierung Spanneinrichtungen)
3.900
P-ACHSE (Positionierung Spanneinrichtungen)
3.900
FRÄSSPINDEL 
Max. Leistung auf S1 (kW)
7
Max. Drehzahl (U/min.)
16.500
Werkzeugaufnahmekonus
HSK - 50F
Werkzeugschnellspannung
 
Kühlung mit Wärmetauscher
 
Frässpindel mit Encoder für starres Gewindebohren
 
FUNKTIONEN 
Mehrwerkstück-Betrieb
 
Statischer Pendelbetrieb (je nach Modell)
 
Dynamischer Pendelbetrieb
 
Übermaßbearbeitung, bis auf das doppelte Maß der Nennlänge auf X
 
Mehrschritt-Bearbeitung Basis - bis zu 5 Schritten
 
Automatische Mehrschritt-Bearbeitungssteuerung
 
Mehrstück-Bearbeitung auf Y
 
Werkstückdrehung für 4-Seiten-Bearbeitung
 
MÖGLICHKEIT ZUM GEWINDEBOHREN (mit Gewindebohrer in Aluminium und mit Durchgangsbohrung) 
Mit Ausgleicher
M8
Starr (optional)
M10
STÜCKEINSPANNUNG 
Standardanzahl der pneumatischen Spanneinrichtungen
8
Max. Anzahl der pneumatischen Spanneinrichtungen
12
Automatische Positionierung der Spanner und Werkstückanschläge über die unabhängigen Achsen H und P
 
MITFAHRENDES WERKZEUGMAGAZIN 
Max. Anzahl der Werkzeuge im Magazin
10
Max. Anzahl der im Werkzeugmagazin einsetzbaren Winkelköpfe
1
Max. im Magazin einsetzbarer Sägeblattdurchmesser (mm)
Ø = 180
SICHERHEITS- UND SCHUTZVORRICHTUNGEN 
Vollschutzkabine der Maschine
 
Schutzabdeckung aus Verbundglas
 
Versenkbare Seitentunnel
 
ARBEITSBEREICH 
Enthalten       
Verfügbar
Leistungsstarke und Flexibilität der Frässpindel
Die Frässpindel mit 7 kW in S1 mit hohem Drehmoment ermöglicht auch schwere Bearbeitungen. Die Bewegung der Frässpindel längs der A-Achse ermöglicht Rotationen von 0° bis 180°, sodass das Profil an 3 Seiten bearbeitet werden kann, ohne es neu positionieren zu müssen. Kann sowohl für einige Arten von Pressprofilen aus Stahl als auch für Aluminiumprofile verwendet werden, dies dank der Verfügbarkeit eines Schmiersystems, dass über die Software eingestellt werden kann und dessen Doppeltank die Verwendung von Öl mit minimaler Diffusion als auch von Mikronebel mit Ölemulsion ermöglicht.
Glasschutz
Sicherheit, Perfektion, Strapazierfähigkeit, Haltbarkeit. Dies sind die Vorteile von Glas für den Schutz bei den neuen Bearbeitungszentren Comet. Glas ist auch einfach zu reinigen und ist weniger anfällig für Kratzer und Abnutzung. Die Maschinenschnitte signalisieren, dank einer leuchtenden Farbschnittstelle, den Status der Maschine. Das gesamte Visier gleitet nach unten, wodurch das Laden der Werkstücke erleichtert wird. Außerdem sind die Enden mit einem Aluminiumschutz versehen, der bei Bedarf als Auflagefläche dient.
Stellungsregler der Spanneinrichtungen
Die Positionierung der Spanner erfolgt über zwei numerisch gesteuerte Achsen, H und P, die parallel zur X-Achse verlaufen, mit Werkstückanschlag. Diese Lösung ermöglicht das Anordnen der Anschläge entlang der gesamten Maschinenlänge, um im Mehrstück-Modus mit einem Profil pro Spanneinrichtungspaar arbeiten zu können. Darüber hinaus werden die Spanner unabhängig vom Betriebszustand der Spindel (X-Achse) positioniert.
CNC-Bearbeitungszentren Comet X6 HP Stellungsregler der Spanneinrichtungen Emmegi
CNC-Bearbeitungszentren Comet X6 HP Etikettendrucker Emmegi
Etikettendrucker

Mit dem Industrie-Etikettendrucker kann jedes zugeschnittene Profil mit den Identifikationsmerkmalen aus der Schnittliste versehen werden. Darüber hinaus bietet der Barcodedruck eine einfache Identifizierung des Profils selbst, was insbesondere für nachfolgende Bearbeitungsschritte an Bearbeitungszentren oder betreuten Montagelinien dienlich ist.

Werkzeugmagazin
Das auf der X-Achse integrierte Werkzeugmagazin, das in Bezug auf die Frässpindel unterhalb und in einer zurückgesetzten Position angeordnet ist, ermöglicht eine drastische Reduzierung der Zeiten, die für den Werkzeugwechsel erforderlich sind. Diese Funktion ist besonders nützlich bei Bearbeitungen am Kopf und am Ende des Pressprofils, da der Weg zum Erreichen des Magazins umgangen werden kann, da sich dieses, fest mit der Frässpindel verbunden, in die entsprechenden Positionierungen bewegt. Das Magazin kann bis zu 10 Werkzeugaufnahmen mit entsprechenden Werkzeugen aufnehmen, die nach dem Ermessen des Bedieners konfigurierbar sind. Ein Sensor erkennt die korrekte Positionierung der Kegel.
CNC-Bearbeitungszentren Comet X6 HP Werkzeugmagazin Emmegi
Bedieneroberfläche
Der Bediener kann den Monitor aus jeder beliebigen Stellung sehen, da dieser vertikal geschwenkt werden kann. Die Bedienerschnittstelle verfügt über einen 24”-Touchscreen-Monitor im Format 16:9, der mit allen für die PC und CNC erforderlichen USB-Anschlüssen ausgestattet ist. Zudem verfügt er über Maus und Tastatur und den Anschluss für einen Barcode-Leser und eine Bedientafel aus der Ferne.
Versenkbarer Tunnel
Integriert in die Ästhetik und das Design der Maschine, dank der perforierten Folie, die Transparenz und Leichtigkeit verleiht, erscheint oder verschwindet der Tunnel bei Bedarf. Wenn die Länge nicht benötigt wird, wird somit in der Werkstatt Platz gespart. Der Austrittbereich des Späneförderbandes und sein Motor sind ästhetisch und funktional im unteren Teil integriert.
CNC-Bearbeitungszentren Comet X6 HP Versenkbarer Tunnel Emmegi
Version HP
Das Bearbeitungszentrum Comet über zwei Betriebsarten: Ein Bearbeitungsbereich für Stäbe bis 7 m und zwei unabhängige Bearbeitungsbereiche im Pendelbetrieb. Die Maschine in der Version HP verfügt über 2 zusätzliche Achsen zum Positionieren der Spanneinrichtungen und der Referenzanschläge, welche die „hauptzeitneutrale“ Positionierung der Spanneinrichtung während des Pendelbetriebs ermöglichen.
Dynamischer Pendelbetrieb
Die innovative Betriebsart ermöglicht die Minimierung der Maschinenstillstandzeiten während der Be- und Entladephase der Werkstücke. Das System ermöglicht es, in den beiden getrennten und unabhängigen Arbeitsbereichen einerseits Pressprofile gleichzeitig zu be- und entladen und andererseits unterschiedlich lange und/oder kodierte Werkteile zu bearbeiten. Diese Lösung gestaltet die Maschine sehr flexibel, wodurch sie sich besonders für die Fenster-/Türenbranche und für kleine Aufträge eignet, wo eine Bearbeitung von kleinen Chargen von untereinander unterschiedlichen Werkstücken erforderlich ist.
CNC-Bearbeitungszentren Comet X6 HP Dynamischer Pendelbetrieb Emmegi

Andere Produkte