Bearbeitungszentrum mit 5 CNC-Achsen mit einem fahrbaren Portal für Bearbeitungen wie Fräsen, Bohren, Gewindeschneiden und Schneiden an großdimensionierten Profilstäben aus Aluminium, PVC, Leichtmetalllegierungen und Stahl. Der verfahrbare Teil der Maschine besteht aus einem über Präzisionszahnstange angetriebenen Portal. Die Hochleistungsspindel (15 kW im S1-Betrieb) mit der Werkzeugaufnahme HSK-63F ermöglicht die Ausführung von Bearbeitungen auch unter höchsten Beanspruchungen mit ausgezeichneten Ergebnissen mit Hinblick auf Schnelligkeit und Präzision. Die neue Schutzumhausung wurde entwickelt, um maximale Funktionalität, Zugänglichkeit, Schallschutz und Helligkeit mit den Anforderungen an Sicherheit und Ergonomie zu verbinden. Der Bediener kann mithilfe der großzügigen Glasflächen die Ausführung der Arbeiten optimal kontrollieren, mit der Möglichkeit die Schutzumhausung vollständig zu öffnen, so dass die Reinigung und Wartung in den beiden getrennten Teilen einfach und leicht ist. Die Schutzumhausung sorgt für die vollständige Trennung des Arbeitsbereichs von den übrigen Abschnitten des Werkzeugmagazins und der anderen auf dem Schlitten mitgelieferten Zubehörteilen, wodurch eine maximale Späneaufnahme in Richtung Förderband und optional eine gezielte Absaugung der Bearbeitungsdämpfe gewährleistet ist. Das Werkzeugmagazin mit 24 Plätzen, das im beweglichen Portal untergebracht ist, ist mit einem Austauscherarmsystem ausgestattet ist, das die Werkzeugwechselzeiten erheblich verkürzt. Das Sägeblatt mit 500 mm wird separat in einem spezifischen Magazin gelagert. SATELLITE XTE verfügt über neue motorisch verfahrbare Spanneinrichtungen, die sich im Pendelbetrieb hauptzeitneutral zu den Bearbeitungsprozessen der Spindel im gegenüberliegenden Arbeitsbereich positionieren. Die robusten, platzsparenden Spanneinrichtungen sind einfach zu konfigurieren, ohne den Einsatz von geometrischen Einstellwerkzeugen. Die neuen Anschläge ermöglichen die vollständige Abdeckung des Arbeitsbereichs und lösen den Bereich bei der Bearbeitung an den Profilköpfen. Alle CNC-Achsen sind absolut und erfordern beim Neustart der Maschine keinen Nullabgleich.

Schutzumhausung

Die neue Schutzumhausung wurde entwickelt, um maximale Funktionalität, Zugänglichkeit, Schallschutz und Helligkeit mit den Anforderungen an Sicherheit und Ergonomie zu verbinden. Durch das raffinierte und innovative Design wird die Maschine einzigartig und unverwechselbar. Die großen Fenster ermöglichen es dem Bediener, die Ausführung der Arbeiten auf einfache und sichere Weise zu steuern. Die innere Struktur der Schutzumhausung optimiert den Transport von Spänen und Schrott zur Basis, wo sich das Förderband befindet, und vereinfacht so die Wartung und Reinigung aller empfindlichen Teile. Der optional in die Schutzumhausung integrierte Absaugventilator ermöglicht die gezielte Absaugung der Prozessgase.

Sägeblattmagazin

Das Sägeblatt mit einem maximalen Durchmesser von 500 mm ist in einem separaten Magazin untergebracht und ist damit von den anderen Werkzeugen getrennt. Es ist mit einem Werkzeugmagazin HSK63F ausgestattet und kann zum Ablängen des Werkstücks die 5 interpolierten Achsen des Elektrospindelkopfs nutzen. Mit der optionalen Software kann direkt vom Rohstab geschnitten und getrennt werden. Im Werkzeugmagazin lässt sich ein Scheibenfräser mit 180 mm Durchmesser aufbewahren. Dieses vielseitige Werkzeug ermöglicht mit höchster Geschwindigkeit, Sicherheit und Präzision die Ausführung von Verbundschnitten, geraden Schnitten, die stirnseitige Bearbeitung und Besäumschnitte.

Schneiden und Trennen (optional)

Die optionale Schneide- und Trennfunktion ermöglicht es, aus einem einzigen Stab mehrere Profile zu erhalten, die bearbeitet und getrennt werden, wodurch das präventive Schneiden der verschiedenen Teile vermieden wird. Die große Schnittleistung der Sägeblatteinheit ermöglicht Trennschnitte an großen Profilen. Die Maschine kann mit einem Etikettendrucker ausgestattet werden, um die Verwaltung der Profile in den folgenden Phasen zu optimieren

Werkzeugmagazin

Der 24-fach-Werkzeugmagazin ist direkt auf dem Maschinenschlitten installiert; seine hintere Position in einem separaten Bereich garantiert maximalen Schutz vor Bearbeitungsspänen. Das geräuscharme Spurplattenmagazin ermöglicht maximale Zuverlässigkeit und optimiert den Werkzeugwechselzyklus auch dank eines SchnellwechselArm-Systems.

Motorisch verfahrbare Spanneinrichtungen

Die Spanneinrichtungen gewährleisten das korrekte, sichere und schnelle Einspannen großer Profile und benötigen für ihre geometrischen Einstellungen kein Werkzeug. Alle Spanneinrichtungen laufen auf Prismenführungen am Maschinentisch. Motorisch verfahrbaren Spanneinrichtungen, die jeweils einen eigenen Motor haben, können unabhängig voneinander im Arbeitsbereich positioniert werden. Im dynamischen Pendelbetrieb verwaltet die CNC gleichzeitig die Bewegung der Spanneinrichtungen und des farhrbaren Portals in den beiden verschiedenen Arbeitsbereichen und erhöht dadurch deutlich die Produktivität. Durch die Verwendung von absoluten Referenzachsen wird die Initialisierungszeit der Maschine bei jedem Neustart reduziert.

Andere Produkte