Emmegi bietet zur Programmierung der Bearbeitungszentren die Software CAMPLUS an (mit den Zusatzmodulen SHAPE, DRIVER-CAD und DRIVER-CL integrierbar). CAMPLUS ermöglicht die grafische Programmierung der 3D-Bearbeitungen mit Ansicht des Profils und des Werkzeugs. Die Software umfasst die am häufigsten verwendeten Figuren (Rundlöcher, Langlöcher, Rechtecke, usw.), die mit der Zusatzoption SHAPE zur freien Definition von Figuren jeder beliebigen Form erweiterbar sind. Mit der Option DRIVER-CAD können die mit CAD 3D-Programmen erstellten Projekte importiert werden. Für die Hersteller von Fenstern und Türen ist CAMPLUS vollständig mit der Berechnungssoftware FP PRO von EmmegiSoft integriert und außerdem über die Option DRIVER-CL mit den gängigsten Softwareprogrammen zusammenschaltbar.

> Konfigurierbar für Bearbeitungszentren mit 3, 4 und 5 Achsen, auch mit Winkelköpfen.
> Grafische Echtanzeige des Werkstücks und des Werkzeugs.
> Verwaltung von Fräs-, Bohr- Gewindebohr-, Senk-, Tastwerkzeugen sowie von Sägeblättern. Verwaltung von Spezialwerkzeugen (Aludrill, Wälzfräser, Flowdrill, etc.).
> Unmittelbare Verfügbarkeit von parametrischen „Standardfiguren“: Rundlöcher, Langlöcher, Taschen, Schlitze, Freistiche, Ausklinkungen, Ausschnitte, Bögen, etc.
> Grafische Definition der Bearbeitungsposition, indem die Punkte direkt am Profil gewählt werden: Profilenden, Mittellinien, Kammern, Laschen, etc.
> Tabellarische Definition der Mehrfach-Schnitttiefen.

Simulation der Bearbeitungsausführung mit Kontrolle eventueller Kollisionen.
> Grafikdrucke des bearbeiteten Werkstücks.

Andere Produkte